Pressemitteilungen Geschäftsbereich Etikettiermaschinen

Ein Turbo für den Etikettierer

08. März 2011

Ultraleichte Wickelteller aus Carbonfasern und neue Schlaufenbildner komplettieren jetzt das motorische Windersystem des Etikettierers HERMA 400.
So lassen sich problemlos 120.000 Etiketten pro Stunde mit höchster Präzision verspenden.
Dennoch beträgt die Einbautiefe nur 58 mm – so viel wie bei Modellen ohne Windersystem.

Dank der neuen ultraleichten Wickelteller aus Carbonfasern und des neuentwickelten Schlaufenbildners schaltet der Highspeed Etikettierer HERMA 400 jetzt den Turbo ein.

Stark im Antritt, rasant in der Performance und doch hochpräzise: Dank der neuen ultraleichten Wickelteller aus Carbonfasern und des neuentwickelten Schlaufenbildners schaltet der Highspeed Etikettierer HERMA 400 jetzt den Turbo ein – auch und erst recht bei Etikettenrollen im XXL-Format bis 600 mm. Auf der Interpack stellt ihn der Selbstklebespezialist HERMA zum ersten Mal in dieser Version vor (Halle 12, Stand B24). Das komplette Winder­system, zu dem auch die motorischen Auf- und Abwickler zählen, ermöglicht es, problemlos 120.000 Etiketten pro Stunde und mehr zu verspenden. Das ist zum Beispiel ideal für die hohen Geschwindigkeiten in Rundläufern, umso mehr als die Einbautiefe des HERMA 400 auch mit motorischem Windersystem nur 58 mm beträgt – genauso viel wie bei Modellen ohne Winder.

Schnell auf hohen Drehzahlen
Der Schlaufenbildner sitzt zwischen Abwickler und Etikettierer. Im Zusammenspiel mit den intelligent gesteuerten Ab- und Aufwickler garantiert er ein völlig massenträgheitslosen Abwickeln der Etikettenrolle. Das Resultat ist größtmögliche Präzision beim Positionieren der Etiketten, selbst bei hohen Produktionsgeschwindigkeiten. Denn das Ab- und Aufwickeln des Etikettenbandes erzeugt nun keinerlei unerwünschte Rückkopplungen mehr auf den Start-Stopp-Betrieb der zentralen Antriebseinheit an der Spendekante. Die neuen Teller aus Carbonfasern sind etwa ein Drittel leichter als herkömmliche Teller aus Aluminium. Ihr geringeres Gewicht trägt entscheidend dazu bei, dass Auf- und Abwickler in sehr kurzer Zeit auf die benötigten hohen Drehzahlen zu kommen.

Flach gelegt
Die bürstenlosen Servomotoren, das Getriebe, das Netzteil und die komplette Steuerungsintelligenz sind durch ein spezielles Design extrem flach gehalten. So bleibt der HERMA 400 auch in der neuen Ausführung der wohl kompakteste Etikettierer seiner Leistungsklasse. Damit gelingt die einfache Integration in bestehende Anlagen, zum Beispiel in Verpackungsmaschinen oder in Rundläufer. Hier ist oftmals ein Nachrüsten auf intelligentere und schnellere Etikettierer gewünscht – bei üblicherweise nur sehr begrenztem Einbauraum.

Downloads

Ansprechpartner

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
63303 Dreieich
Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-0
info[at]carapetyan.com

Ansprechpartner

Für weiterführende Fragen steht Ihnen als Journalist oder Redakteur unsere Presseagentur gerne zur Verfügung:

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
D - 63303 Dreieich

Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-60

info[at]carapetyan.com

Aktuelle Meldungen

21.08.2018
Rollen wie die Jumbos

31.07.2018
Tor auf – für rund 100 Karriere-Chancen

23.04.2018
Neues Werk für Haftmaterial