Pressemitteilungen Geschäftsbereich Etikettiermaschinen

PEC-Forum bei HERMA:Gefragter Etikettierspezialist

09. November 2012

• Der HERMA Geschäftsbereich Etikettiermaschinen in Deizisau war Gastgeber des 18. PEC-Forums.
• Zahlreiche Anwendungsbeispiele aus der Praxis und innovative Lösungen sorgten für großen Mehrwert.
• HERMA: „Das große fachliche Interesse zeigt uns, welchen Stellenwert das Thema Kennzeichnen inzwischen genießt.“

Martin Kühl (rechts), HERMA Geschäftsbereichsleiter Etikettiermaschinen, erläutert Gästen des 18. PEC-Forums, worauf es beim Etikettieren ankommt.

Wie kann man einen Etikettierer mit einem Smartphone einrichten und steuern? Lässt sich der Eindruck auf den neuartigen HERMA Laseretiketten wirklich nicht wegrubbeln? Wie wird ein durchsichtiges Etikett so aufgebracht, dass es tatsächlich unsichtbar ist? Beim jüngsten Forum des Packaging Excellence Center (PEC) bei HERMA in Deizisau sprudelten die Fragen an den Gastgeber nur so heraus. Über 30 Vertreter aus den Mitgliedsunternehmen des PEC nutzten intensiv die Gelegenheit, sich vor Ort ein Bild zu machen vom derzeitigen Stand der Etikettiertechnik. Nicht ohne Grund ist HERMA als erster Hersteller von Etikettiermaschinen in das PEC aufgenommen worden. Das PEC mit Sitz in Waiblingen ist ein Netzwerk namhafter deutscher Unternehmen, wissenschaftlicher Einrichtungen und politischer Institutionen, die im Bereich der Verpackungs- und Automatisierungstechnologien kooperieren.

Konkrete Lösungen statt leblose Folien

Martin Kühl, Geschäftsbereichsleiter Etikettiermaschinen bei HERMA, war erstaunt über das umfassende fachliche Interesse der Besucher des PEC-Forums „Ganz ehrlich – mit einem solchen Umfang an sehr qualifizierten Nachfragen und anregenden Diskussionen hatten wir im Rahmen dieser initialen Präsentation unseres Unternehmens gar nicht gerechnet. Aber es zeigt uns, welchen Stellenwert das Thema Kennzeichnen innerhalb des Verpackungsbereichs inzwischen genießt. Wir freuen uns sehr, dass wir im PEC unser reichhaltiges Know-how einbringen können und dieses auch stark nachgefragt ist.“ Das hatte gewiss auch mit dem Ablauf des PEC-Forums zu tun. Statt theoretischer PowerPoint-Folien konzentrierte sich der HERMA Geschäftsbereich Etikettiermaschinen fast ausschließlich auf die Vorführungen sehr konkreter Etikettiermaschinen – also ganz auf Herausforderungen im betrieblichen Alltag und auf die Frage, wie sie bewältigt werden können.

App geht’s – ohne Laptop, ohne Kabel

So erlebten die erstaunten Besucher des inzwischen 18. PEC-Forums zum Beispiel, wie sich Etiketten mittels eines von HERMA entwickelten Zentrierers bis auf den Bruchteil eines Millimeters genau aufbringen lassen und damit perfekt anschmiegen – selbst an komplex konturierte Behältnissen, wie sie im Kosmetik- und Healthcare-Bereich heute gang und gäbe sind. Für bleibenden Eindruck unter den Gästen sorgte auch der innovative HERMA Laseretikettierer – im wahrsten Sinne des Wortes: Sein Druckbild auf den speziellen Etiketten ist wisch- und kratzfest und hielt selbst den kräftigen Rubbelversuchen der Besucher stand. Diese waren verblüfft, dass das ganze System außer Etiketten keine weiteren Verbrauchsmaterialien mehr benötigt und nahezu wartungsfrei arbeitet. Auch beim Bedienkomfort hat HERMA die Messlatte inzwischen hoch gelegt. Was vor einigen Jahren noch undenkbar schien, ist heute Realität: Über eine spezielle App lassen sich HERMA Etikettierer inzwischen mit dem Smartphone steuern, ganz ohne Laptop, ohne Kabel, ohne dem Etikettierer wirklich nahe kommen zu müssen. „Vor allem in der Pharmabranche, wo Reinraumproduktion hoch im Kurs steht und direkte Eingriffe am Gerät nicht so gerne gesehen werden, ist das ein echter Mehrwert“, betonte Kühl. Aus den Reaktionen der Besucher des PEC-Forums war aber deutlich abzulesen, dass wohl nicht nur die Pharmabranche den Mehrwert einer solchen Lösung zu schätzen weiß ...

 

Downloads

Ansprechpartner

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
63303 Dreieich
Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-0
info[at]carapetyan.com

Ansprechpartner

Für weiterführende Fragen steht Ihnen als Journalist oder Redakteur unsere Presseagentur gerne zur Verfügung:

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
D - 63303 Dreieich

Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-60

info[at]carapetyan.com

Aktuelle Meldungen

21.08.2018
Rollen wie die Jumbos

31.07.2018
Tor auf – für rund 100 Karriere-Chancen

23.04.2018
Neues Werk für Haftmaterial