Pressemitteilungen Geschäftsbereich Etikettiermaschinen

Pharma-Team aufgebaut

21. März 2011

Ulrich Fischer leitet bei HERMA jetzt das neuaufgebaute Team Pharma im Geschäftsbereich Etikettiermaschinen.
HERMA reagiert damit auf wachsende Nachfrage in dieser Branche.
Denn steigendes Kostenbewusstsein und der Wunsch nach mehr Flexibi-lität macht die Modulbauweise der
HERMA Etikettierer dort immer interessanter.

Ulrich Fischer leitet bei HERMA jetzt das neuaufgebaute Team Pharma im Geschäftsbereich Etikettiermaschinen.

Ulrich Fischer, 44, leitet bei HERMA jetzt das neuaufgebaute Team Pharma im Geschäftsbereich Etikettiermaschinen. Der Diplom-Ingenieur mit Fachrichtung Maschinenbau ist seit 1996 für den Selbstklebespezialisten tätig und hatte zuletzt den Bereich Programmierung/Elektronik verantwortet. „Bei uns haben Projekte und Anfragen aus dem anspruchsvollen Pharmasektor in letzter Zeit deutlich zugenommen“, erläutert HERMA Geschäftsführer Sven Schneller die stärkere branchenspezifische Ausrichtung. „Damit tragen wir also auch einem Kundenwunsch Rechnung.“  

Die wachsende Nachfrage führt Pharma-Teamleiter Fischer auf einen HERMA-spezifischen Grund zurück: „In der Vergangenheit hatten Pharmaunternehmen meistens Etikettierlösungen installiert, die für genau eine bestimmte Anwendung ausgelegt waren“, sagt er. Nicht zuletzt unter Kostenaspekten finde inzwischen jedoch ein Umdenken statt. Jetzt sei Flexibilität gefragt. „Die konsequente Modulbauweise vor allem in der Etikettierer-Technologie macht HERMA Maschinen besonders vielseitig einsetzbar und damit auch für Pharma-Unternehmen immer interessanter.“

Einer für alle
Herzstück der Etikettierer-Technologie ist der Etikettierer HERMA 400, der derzeit wohl kompakteste Etikettierer seiner Leistungsklasse. Unabhängig von der gewählten Konfiguration ist die Grundantriebseinheit dabei jeweils die gleiche. So ist der HERMA 400 verfügbar in Links- und Rechtsbauweise, für stehenden, liegenden oder hängenden Betrieb mit Baubreiten im 80er Raster von 80 mm bis 320 mm. Aufgrund der großen Vielfalt an verfügbaren Modulen wie Stativen, Abtasteinheiten sowie Druck- und Prägegeräten kann der HERMA 400 problemlos in jede Produktions­linie oder in eine auf spezielle Bedürfnisse zugeschnittene Etikettiermaschine integriert werden.

Downloads

Ansprechpartner

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
63303 Dreieich
Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-0
info[at]carapetyan.com

Ansprechpartner

Für weiterführende Fragen steht Ihnen als Journalist oder Redakteur unsere Presseagentur gerne zur Verfügung:

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
D - 63303 Dreieich

Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-60

info[at]carapetyan.com

Aktuelle Meldungen

21.08.2018
Rollen wie die Jumbos

31.07.2018
Tor auf – für rund 100 Karriere-Chancen

23.04.2018
Neues Werk für Haftmaterial