Pressemitteilungen Geschäftsbereich Etikettiermaschinen

Vielseitige Etikettierlösungen auf der Foodex

07. April 2016

• Auf der Foodex 2016 in Birmingham stellt HERMA UK eine Reihe von effizienten Etikettieranlagen für Lebensmittel vor.
• Messeschwerpunkte sind u. a. Anlagen für die Boden-, Deckel- und Frontseitenetikettierung, eine Lösung für die Etikettierung von Schlauchbeuteln sowie ein System zur Beschriftung von laseraktivierbaren Etiketten.

Die Etikettieranlage HERMA 652C ist für die Boden- und Deckeletikettierung von quaderförmigen Produkten ausgelegt.

Auf der Foodex in Birmingham, der wichtigsten Fachmesse Großbritanniens für Verarbeitung, Verpackung und Logistik von Lebensmitteln und Getränken, zeigt HERMA UK (Stand L279) vom 18.-20. April 2016 eine Reihe von effizienten Branchenlösungen. Im Mittelpunkt stehen Etikettieranlagen, die sehr vielfältige Anforderungen abdecken können: So ist die HERMA 752C dafür konzipiert, in einem Durchgang Etiketten auf Boden, Deckel und Frontseite von bis zu 340 mm breiten Verpackungen anzubringen. Diese Anlage bewältigt bis zu 80 Einheiten in der Minute und kann dank kurzer Rüstzeiten und einem Transportband mit regelbarer Geschwindigkeit einfach in existierende Produktionslinien integriert werden. Die kompakte Etikettieranlage HERMA 652C ist auf die Boden- und Deckeletikettierung von quaderförmigen Produkten ausgelegt. Beide Systeme basieren auf dem bewährten Etikettierer HERMA 400.

Schlauchbeutel im Takt etikettieren
Ein weiterer Messeschwerpunkt ist eine Lösung für die Etikettierung von Schlauchbeuteln. Diese überaus kompakte Spezialversion des Etikettierers HERMA 400 versieht Schlauchbeutel für Nahrungs- und Genussmittel mit Kennzeichnungen, z. B. für Aktionshinweise. Sie benötigt keinen externen Schaltschrank, lässt sich für jede Einbausituation modifizieren und kann in nahezu jeder gewünschten Position integriert werden. Ein Masterencoder sorgt dafür, dass die Geschwindigkeit des Etikettenspenders stets mit dem Vortrieb der Schlauchbeutelanlage synchronisiert ist. Das System erreicht Geschwindigkeiten bis 90 Beutel je Minute.
Darüber hinaus zeigt HERMA UK, welche Vorteile laseraktivierbare Etiketten bieten, wenn es darum geht, Lebensmittel zu kennzeichnen. HERMA Laser-Systeme, die aus Laser, Etikettierer und Spezialetiketten bestehen, benötigen– im Gegensatz beispielsweise zu Thermotransferdruckern – keine Verbrauchsmaterialien oder Nachjustierung und arbeiten verschleißfrei, vermeiden also Produktionsunterbrechungen. Die Spezialetiketten sind mit einer Veredelung ausgerüstet, auf der der Laser an den vorgesehenen Stellen abriebfest schwarz „schreiben“ kann. „Auf der Foodex zeigen wir mit unserem breiten Produkt- und Leistungsspektrum, wie man verschiedenste Anforderungen der Lebensmittelindustrie mit modular aufgebauten Etikettieranlagen lösen kann“, sagt Martin Kühl, Leiter des HERMA Geschäftsbereichs Etikettiermaschinen. „HERMA UK ist auf solche Food-Anwendungen spezialisiert ist und agiert innerhalb der HERMA Gruppe als Kompetenzzentrum für diesen Bereich.“

Downloads

Ansprechpartner

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
63303 Dreieich
Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-0
info[at]carapetyan.com

Ansprechpartner

Für weiterführende Fragen steht Ihnen als Journalist oder Redakteur unsere Presseagentur gerne zur Verfügung:

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
D - 63303 Dreieich

Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-60

info[at]carapetyan.com

Aktuelle Meldungen

21.08.2018
Rollen wie die Jumbos

31.07.2018
Tor auf – für rund 100 Karriere-Chancen

23.04.2018
Neues Werk für Haftmaterial