Pressemitteilungen Geschäftsbereich Haftmaterial

Etiketten superfest und sicher kleben

05. September 2017

• Der Haftkleber HERMAsuperPerm (63S) eignet sich vor allem für Langzeitetikettierung im Bereich der Produktkennzeichnung.
• Zudem kommt er überall dort zum Einsatz, wo Originalitäts-, Sicherheits- und Kontrollsiegel gefragt sind.
• Damit ausgerüstete Etiketten lassen sich selbst von lackiertem Karton, Kunststoffen oder Stahl nicht ablösen, ohne sich bzw. eine Verpackungsoberfläche zu zerstören.

Der Haftkleber HERMAsuperPerm (63S) eignet sich vor allem für Langzeitetikettierung im Bereich der Produktkennzeichnung.

Bei Langzeitetikettierung im Bereich der Produktkennzeichnung ist nicht nur die Langlebigkeit des Etikettenmaterials entscheidend, sondern auch die dauerhafte Endhaftung des Haftklebers. Mit dem Haftkleber HERMAsuperPerm 63S liefert HERMA auf der Labelexpo 2017 in Brüssel (Halle 5, Stand C14) eine Möglichkeit für Etikettenverwender, höchst unterschiedliche Untergründe wie beispielsweise ABS, ausgasende Kunststoffe, Bitumen, geschäumtes PP, Naturfaser, PU-Schaum, Aluminium, Edelstahl oder lackierte Faltschachteln dauerhaft und sicher zu etikettieren. Denn HERMAsuperPerm (63S) zeichnet eine derart hohe Endhaftung aus, dass sich damit ausgerüstete Etiketten selbst von lackierten Packungen und vielen anderen polaren und nichtpolaren Oberflächen wie Papier, Karton, Kunststoff oder Stahl nicht ablösen lassen, ohne sich selbst zu zerstören oder sichtbare Rückstände auf der Oberfläche zu hinterlassen. Aufwändige und kostspielige Sondermaterialien wie etwa selbstzerstörende Folien, Hologramme, Cellophanhüllen oder sogar gänzlich neue Faltschachtel-Konstruktionen können damit vermieden werden.

Hochbeständig und universell verwendbar
HERMAsuperPerm (63S) ist hochbeständig gegen Wasser, Heißluft und verschiedene Lösungsmittel. Außerdem ist er sehr alterungsbeständig. Da es sich um einen Dispersionshaftkleber handelt, lassen sich entsprechende Haftmaterialien trotz eines relativ hohen Klebstoffauftrags gut weiterverarbeiten. Aufgrund seiner vielseitigen, universellen Verwendbarkeit ist HERMAsuperPerm (63S) generell überall dort geeignet, wo Originalitäts-, Sicherheits- und Kontrollsiegel gefragt sind, etwa in der Pharmabranche oder in der Automobil-, Elektronik- und Lebensmittelindustrie.

Kostengünstig zum Siegel-Etikett
Damit eröffnet der Haftkleber HERMAsuperPerm (63S) auch im Pharmabereich vielfältige Möglichkeiten, Arzneimittel- und andere Verpackungen besonders wirtschaftlich mit einer Erstöffnungsgarantie (Tamper-Evident) zu versehen. „Das entscheidende Argument, das bislang gegen den Einsatz von herkömmlichen, kostengünstigen Etiketten für eine zuverlässige Erstöffnungsgarantie gesprochen hat, nämlich ihre mögliche Ablösbarkeit, ist mit HERMAsuperPerm (63S) entkräftet“, erläutert HERMA Entwicklungschef Dr. Ulli Nägele. Neben Medikamenten erfreuen sich aber ebenso Luxusartikel und Autoersatzteile bei Produktpiraten mittlerweile großer Beliebtheit. Auch hier kommen spezielle Siegel-Etiketten für die Verpackungen zum Einsatz. „In jedem Fall sollte sich das Etikett nicht entfernen lassen, ohne dass die Manipulation entdeckt wird“, so HERMA Geschäftsführer Dr. Thomas Baumgärtner. „Natürlich kann man für solche Zwecke aufwändige und kostspielige Sondermaterialien wie etwa selbstzerstörende Folien oder Hologramme verwenden. Mit HERMAsuperPerm (63S) haben wir aber eine Lösung entwickelt, die für den Etikettendrucker einfach zu verarbeiten und sehr wirtschaftlich ist, sich vom Automobilzulieferer oder Lohnverpacker später problemlos mit hohen Geschwindigkeiten verspenden lässt und dennoch die Sicherheitsanforderungen zuverlässig erfüllt.“ Erhältlich ist der HERMAsuperPerm (63S) in Kombination mit einem weißen, einseitig leicht glänzend gestrichenen Papier HERMAextracoat, Sorte 242, bzw. HERMAsuper 60, Sorte 232 oder mit einer transparenten, glänzenden Polypropylenfolie mit Topcoat HERMA PP 50, Sorte 885. Auf Wunsch können auch andere Etikettenmaterialien wie zum Beispiel Papiere mit Sicherheitsmerkmalen eingesetzt werden.

Downloads

Ansprechpartner

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
63303 Dreieich
Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-0
info[at]carapetyan.com

Ansprechpartner

Für weiterführende Fragen steht Ihnen als Journalist oder Redakteur unsere Presseagentur gerne zur Verfügung:

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
D - 63303 Dreieich

Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-60

info[at]carapetyan.com

Aktuelle Meldungen

21.08.2018
Rollen wie die Jumbos

31.07.2018
Tor auf – für rund 100 Karriere-Chancen

23.04.2018
Neues Werk für Haftmaterial