Pressemitteilungen Geschäftsbereich Haftmaterial

Überlegen in der Weiterverarbeitung

23. Februar 2010

HERMAperfectCut für geringeren Werkzeugverschleiß bei höherer Stanzsicherheit / Klebstoffaustritt deutlich reduziert / Produziert mit
innovativer Mehrschicht-Technologie / Ab April für drei Folienqualitäten erhältlich

Branchenweit erstmalig nutzt HERMA modernste Vorhangbeschichtungs-Technologie (Curtain Coating), um einen bewährten Dispersionshaftkleber in Kombination mit einer neuentwickelten Zwischenschicht aufzutragen.

Dank eines innovativen Produktionsverfahrens hat HERMA ein Haftmaterial mit überlegenen Eigenschaften in der Weiterverarbeitung entwickelt – bei unveränderten guten Hafteigenschaften des Haftklebers 62X, die bereits deutlich über dem Marktstandard liegen: Das neue HERMAperfectCut reduziert bei der Produktion von Etiketten den Werkzeugverschleiß, verbessert die Konfektionierbarkeit, erhöht die Sicherheit beim Stanzvorgang und ermöglicht außerdem eine höhere Maschinenlaufleistung. Diese Produktvorteile werden möglich, weil HERMA modernste Vorhangbeschichtungs-Technologie (Curtain Coating) einsetzt. Branchenweit erstmals wird dabei der bewährte Dispersionshaftkleber 62X in der Kombination mit einer speziell neuentwickelten Zwischenschicht aufgetragen. Trotz der verbesserten Eigenschaften in der Weiterverarbeitung bleibt deshalb bei HERMAperfectCut sowohl die End- als auch die Anfangshaftung unverändert hoch. 

Ausgezeichnete Konfektionierbarkeit
Die im Mehrschicht-Verfahren erzielte Klebstoffschicht „bricht“ schneller und erleichtert dadurch den Stanzvorgang in der Etikettenproduktion. So ist unter anderem ein um ca. 15 – 20 Prozent geringerer Stanzdruck möglich. Das reduziert nicht nur den Verschleiß, sondern trägt auch dazu bei, die Laufleistung der Produktionsmaschinen zu erhöhen. Zusätzlich wurde die Kohäsion, d. h. der innere Zusammenhalt der Klebstoffschicht, deutlich erhöht. Weil deshalb noch weniger Klebstoff austritt, gewährleistet HERMAperfectCut eine ausgezeichnete und besonders sichere Konfektionierbarkeit. 

Folienprodukte zunächst im Fokus
Bei Folienprodukten kommen die Vorteile des neuen Haftmaterials derzeit am stärksten zum Tragen. Deshalb ist HERMAperfectCut zunächst mit drei Haftverbunden auf PE- und PP-Basis erhältlich: als weiße, glänzende Standard-PE-Folie sowie jeweils als weiße, glänzende PE- und PP-Folie mit spezieller Oberflächenbehandlung für optimierte Bedruckbarkeit. Der weitere Ausbau des neuen Produktsortiments ist vorgesehen. 

HERMA ist derzeit der einzige Haftmaterialproduzent, der zu kommerziellen Zwecken mit einem Mehrschicht-Beschichtungs-Verfahren (Curtain Coating-Verfahren) einen bewährten Dispersionshaftkleber in Kombination mit einer neuentwickelten Zwischenschicht aufträgt. Die dazu notwendige hochmoderne Beschichtungsanlage hatte HERMA 2008 in Filderstadt in Betrieb genommen. Der Produkteinführung von HERMAperfectCut gingen umfangreiche Tests und Probeläufe voraus.

Downloads

Ansprechpartner

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
63303 Dreieich
Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-0
info[at]carapetyan.com

Ansprechpartner

Für weiterführende Fragen steht Ihnen als Journalist oder Redakteur unsere Presseagentur gerne zur Verfügung:

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
D - 63303 Dreieich

Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-60

info[at]carapetyan.com

Aktuelle Meldungen

21.08.2018
Rollen wie die Jumbos

31.07.2018
Tor auf – für rund 100 Karriere-Chancen

23.04.2018
Neues Werk für Haftmaterial